Freitag, 6. August 2010

Internationales Symposium zur kulturellen Bildung in Europa

Liebe KuHis,
unten ein Hinweis auf eine kostenlose Veranstaltung im Rahmen der RUHR.2010, an der jeder teilnehmen kann!

Die Stiftung Mercator lädt Sie herzlich zu einem Höhepunkt im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres RUHR.2010 ein:

Arts for Education!

Internationales Symposium zur kulturellen Bildung in Europa

13. – 15. September 2010

in der Philharmonie Essen

Das Symposium Arts for Education! thematisiert die politische und gesellschaftliche Verantwortung für kulturelle Bildung in Europa und die verschiedenen Formen ihrer Vermittlung. Das Symposium sucht nach Antworten auf viele noch offene Fragen zum Werden und zur Wirkung kultureller Bildung: Wer übt Verantwortung für kulturelle Bildung aus? Wo liegt politischer Handlungsbedarf? Welche Rolle spielen Künste in der Schule? Im Rahmen des Symposiums Arts for Education! diskutieren etwa 300 internationale Experten die verschiedenen Facetten kultureller Bildung. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Nahezu zeitgleich findet eine Jugendkonferenz statt, bei der sich 100 Jugendliche aus 35 europäischen Ländern treffen, um ihre Erwartungen und Wünsche an kulturelle Bildung zu diskutieren. Ihre Fragen und Anregungen werden im Symposium Arts for Education! aufgegriffen.

Bei Interesse an einer Teilnahme am Symposium schicken Sie bitte eine E-Mail an afe@stiftung-mercator.de mit der Angabe Ihres Namens, Ihrer Institution sowie Ihrer E-Mail-Adresse. Sie erhalten daraufhin einen Registrierungscode, mit dem Sie sich auf der Internetseite www.arts-for-education.de für das Symposium anmelden können. Das Programm ist dieser Mail als Anlage beigefügt. Weitere Informationen zu Arts for Education! können auch online unter www.arts-for-education.de abgerufen werden.

Für Auskünfte zu Teilnahme, Anreise und Hotelreservierungen steht Ihnen unser Kongressbüro (Tel. 0201/24522-9099; E-Mail: afe@stiftung-mercator.de) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn wir Sie im September in der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 begrüßen können.

Mit freundlichen Grüßen

Anorthe Kremers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen